Archiv der Kategorie: Gelebtes.

Über die Liebe, über Freiheit und Verständnis

Wenn du allein bist, fühlst du dich manchmal einsam. Du fühlst, dass du den anderen vermisst. Das Leben scheint nur halb so viel wert zu sein. Es verliert Freude, es verliert sein Fließen und Blühen, es bleibt unterernährt. Wenn du … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelebtes., Geschrieben. | 1 Kommentar

Wann, wenn nicht jetzt? Mit wem, wenn nicht mit dir?

Wenn ich wollte, würde ich jetzt eine ganz, ganz lange Geschichte schreiben. Darüber, dass du mir sofort aufgefallen bist. Darüber, dass ich den Barkeeper-Eid gebrochen habe und dich auf Teufel komm raus anbaggerte. Darüber, dass wir an diesem ersten ersten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelebtes., Geschrieben. | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Mann wartet

Wie immer kam ich etwas später nach Hause. Der Morgen dräute nicht nur, er gleißte. Doch während ich mich des hellen Sonnenscheins mittels Hut erwehren konnte, konnte er es nicht. Der alte Mann. Der alte Mann stand unbeweglich da. Sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelebtes., Geschrieben., Getwittertes. | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die PK, die niemals war

Das Nachfolgende hat sich natürlich niemals so zugetragen. Wird es auch nie. Und jede Ähnlichkeit mit irgendwelchen Personen ist natürlich der absoluten Zufälligkeit geschuldet. Was denn sonst? Eben. Also, ad rem. Der Ort: Ein fensterloser Raum in einem schnieken, hypermodernen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelebtes., Geschrieben. | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Land unter

Ich lebe in einem Land. So weit, so gut. Jeder lebt in einem Land. Ich lebe gut in diesem Land. Es gibt genug zu essen, es gibt ein Dach über dem Kopf, selbst mit einem kleinen Einkommen kann man auskommen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelebtes. | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar